Update: Moria brennt! Sofortige Evakuierung des Lagers!

Moria brennt!
Sofortige Evakuierung des Lage rs!
Schluss mit der menschenverachtenden Flüchtlingspolitik der EU!

Wir haben Sach- und Geldspenden gesammelt. Sie sind bitter nötig. Gerade jetzt wieder! Denn wie wir von unsrer Partnerorganisation Solidarität International heute erfahren haben, ist dieser Brand nicht überraschend, eine vorhersehbare  Katastrophe. Unsere Sorge gilt vor allem den Frauen und Kindern, die schon vor dem Brand Opfer von Gewalt, Vergewaltigungen waren und jetzt, auf der Flucht, auf der Straße, irgendwo noch mehr bedroht sind.

Solidarität International berichtet: “In den frühen Morgenstunden des 9. September wurde ein Großbrand in dem für 2500 Bewohner
gebauten, jedoch von ca. 12.000 Flüchtlingen besiedelten Camps Moria/Lesbos/Griechenland
bekannt. Im Rahmen des im März 2020 geschlossenen Solidaritätspaktes zwischen
Solidarität International (SI) und der Selbstorganisation der Flüchtlinge und der armen
Bevölkerung auf Lesbos „OXI“ wenden sich die Initiatoren nunmehr an die Öffentlichkeit.
Michalis Aiwaliotis, Partner des Solidaritätspaktes zwischen SI und OXI: „Ich habe diese Ereignisse
vorhergesehen und schon vor zwei Tagen sämtliche Behörden um Hilfe gebeten, weil
die berechtigte Empörung, ja Wut im Camp sich nach zahlreichen vergeblichen Protesten und
Forderungen nach Evakuierung weiter gesteigert hat. Stein des Anstoßes ist aktuell insbesondere
die Unterbringung der Infizierten im Haupthaus des Camps, anstatt sie in Krankenhäusern
zu behandeln und mit allen Kräften die Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.“ (Telefonat
am 9.9.2020, 10.00 Uhr)

Wir sind weiter aktiv im Solidaritätspakt von Solidarität International und OXI (Selbstorganisation der Flüchtlinge in Moria und EinwohnerInnnen auf Lesbos). 

Infos zu Soliaktionen folgen!