Erfolg Courage gegen Verfassungsschutz!

“Wer sich gegen Armut, Ausbeutung und Unterdrückung positioniert, muss vom Verfassungsschutz beobachtet werden”…O-Ton des Verfassungsschutz-Vertreters als Angeklagter vor Gericht durch den Frauenverband Courage. Leute, wo leben wir denn?
Der Frauenverband Courage ist gemeinnützig und kämpft darum, bis zur Wiederanerkennung. Ein erster Erfolg bei dieser Gerichtsverhandlung in Münster, am 7. August 2018: Frauenverband Courage e.V. gegen Verfassungsschutz:
Unser Verband ist weder extremistisch noch Vorfeldorganisation der MLPD! Er muss raus aus dem Verfassungsschutzbericht!
Erfolg: Vorfeldorganisation und extremistisch muss im Bericht geschwärzt werden! Ganz raus sind wir damit noch nicht – aber das schaffen wir auch noch, gemeinsam mit allen Auch- Betroffenen und all denen, die sich gegen Armut, Ausbeitung und Unterdrückung positionieren!✌️🧚‍♂️

Formularbeginn

Formularende