Wir fordern die sofortige Freilassung von Joly Talukder und ihren sieben Kolleginnen!

´Als PDF Datei zum Download/Deutsch: Solidaritätserklärung

Als PDF Datei zum Download/Englisch: Soldarity Declaration

Protestnote

Wir protestieren lautstark und öffentlich gegen die Verhaftung von Joly Talukder, Vorsitzende der Gewerkschaft der Näherinnen GWTUC in Bangladesh und ihrer sieben Kolleginnen!

Wir fordern ihre sofortige Freilassung!

Joly Talukder hat auch bei ihren Besuchen bei uns in Essen immer wieder das Verschwinden von Mitgliedern oppositioneller Parteien und Gewerkschafter/innen angeklagt. Voller Empörung erfuhren wir, dass sie selbst am 1. April diesen Jahres festgenommen und sogar in Isolationshaft gesteckt wurde.

Das ist Folter, gegen jedes Menschenrecht und muss sofort beendet werden!

Kurz nach dem letzten Besuch von Joly Talukder im Herbst 2016 in Essen streikten rd. 20.000 Textilarbeiterinnen bei Dhaka für einen höheren Mindestlohn, der wenigstens ein Existenzminimum für ihre Familien zum Überleben sichern sollte.

Gummigeschosse und Festnahmen waren die Antwort. Aktive Gewerkschafterinnen in Bangladesh werden verfolgt und sollen mundtot gemacht werden. Auch die deutsche Textilindustrie, die Modeketten und die Bundesregierung müssen als Nutznießer zur Rechenschaft gezogen werden!

Oft schon war Joly Talukder nach der Katastrophe von Rana Plaza bei uns, Courage Essen, zu Gast. Mit Aktionen z.B. vor Primark, in Schulen, beim offiziellen Empfang der Gleichstellungsstelle der Stadt, in Radio- und Zeitungsinterviews klärte sie auf.

 

Wir forderten gemeinsam die Konzerne, die in Bangladesh produzieren lassen, die erbärmlichen Bedingungen zu beenden.

Nicht Boykott der Produkte, sondern aktive Unterstützung der Gewerkschaftsarbeit in

Bangladesh für menschenwürdige Lebensbedingungen sind notwendig!

Gemeinsam mit der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, wo Joly Talukder als

Asiendelegierte führende Aktivistin ist, und der Gewerkschaft  ver.di

organisieren wir Solidarität, unterstützen den Kampf der GWTUC,

sammeln Spenden für  die Arbeit ihrer Organizerinnen.

Weltweiter Protest macht jetzt Druck auf die Konzerne und Regierungen,

auch in Deutschland:

Freiheit für Joly und ihre sieben Mitstreiterinnen!

Solidarität mit Joly Talukder und ihren Kolleginnen!

#Free Joly!

Frauenverband Courage Essen, April 2018

***

Eine Solidaritätsaktion für die Frauen ist angelaufen, siehe auch andere Websites:

https://www.verdi.de/themen/internationales/++co++369c1d7a-38dc-11e8-8956-525400b665de

Solidarität mit Joly Talukder!

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?