Handschriftlicher Bericht einer 10-Jährigen zur Anti-Faschisten-Demo am 1. Mai 2015

gegen_nazis_am_1mai_vorderseite_kray_320
Eine Couragefrau aus Essen schreibt:

Der Text unten wurde von einem 10-jährigen Mädchen geschrieben, das zusammen mit uns, Courage Essen, am 1. Mai gegen die Faschisten demonstriert hat. Ich glaube, sie war das erste Mal auf einer Demonstration. Was sie geschrieben hat, ist aber sehr treffend …

Wir waren gegen die Faschisten von 17 bis 24 Uhr auf den Beinen, aber hinterher waren alle sehr stolz und glücklich, dass es uns gelungen ist, sie zum Aufgeben zu zwingen.

Text des handschriftlichen Berichtes

Mein Erlebnis am 1. Mai 2015

Am 1. Mai 2015 war ich auf einer Demo gegen Nazis! Um 17.20 Uhr waren wir auf dem Krayer Marktplatz. Um 17.40 Uhr kamen die ersten Nazis. Kurz darauf erfuhren wir, dass am Bahnhof um die 300 Anti-Faschisten (gegen Nazis) festgehalten wurden. Um 18.15 Uhr waren fast alle Faschisten (Nazis) da. Ein paar Leute hatten Megafone dabei, einer hatte sogar ein Mikro mit Lautsprecher dabei. Der mit dem Mikro hat mal Musik laufen lassen, manchmal aber auch Sprüche wie: “1. Mai Nazi-frei! Ihr habt den Krieg verloren! Ihr habt den Krieg verloren!” Oder wie “Ho! Die! Internationale Solidarität!”.

Um 18.15 Uhr sind wir zur Bonifaziusstraße gelaufen. Dort durften wir dann nicht demonstrieren und wurden auch nicht weitergelassen. Denn wenn wir einfach die Straße weitergelaufen wären, wären wir direkt am nächsten Anhaltspunkt gewesen. Aber da die Polizei alles abgesperrt hatte, ging es nicht. Deshalb durch einen ziemlich blöden Umweg zur Rotthauser Straße gehen. Als wir in der Rotthauser Straße ankamen, wurde uns berichtet, dass ein Mann von uns festgenommen wurde. Später wurde uns gesagt, dass die Faschisten zurück zum Bahnhof mussten.

Danach sind wir noch eine Art Siegestunde gegangen, wo wir aber wieder aufgehalten wurden. Aber wir sind trotzdem heil nach Hause gekommen.M., 10 Jahre, aus Essen

Download handschriftlicher Beitrag einer 10-Jährigen zur Anti-Faschisten-Demo am 01.05.2015 (PDF)