Aufruf zum Weltklima-Tag 2016 am 12.11.2016

Weltweiter Klimaaktionstag
Samstag, 12. November 2016,
12:30 Uhr, Porschekanzel, Essener City
Um die Rettung der Umwelt und des Weltklimas
müssen wir uns selber kümmern!
Der Vertrag, der auf der UN-Weltklimakonferenz im Dezember 2015 in
Paris geschlossen wurde, weckt viele Hoffnungen, wird der beschleunigten
Verschärfung der Klimakrise aber in keiner Weise gerecht. Nach
neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen hat sich die Erde bereits
um mindestens 1,2 Grad erwärmt. Die Art und Weise, in der heutigen
Gesellschaft zu produzieren, zu konsumieren und zu leben, führt zu einem
rücksichtslosen Raubbau an Mensch und Natur und einer Umweltzerstörung
in globalem Ausmaß. Wir dürfen nicht erwarten, dass
das Wissen um die Dringlichkeit bei den Verursachern und politisch
Verantwortlichen zu praktischen Konsequenzen führt.
Deshalb fordern wir
drastische Sofortmaßnahmen
für den Klimaschutz:
• Sofortiger Ausstieg aus den fossilen Energien und
konsequenter Umstieg auf erneuerbare Energien
• Ausstieg aus der Atomenergie – sofort
• Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs
• Umweltfreundliche und am Gemeinwohl orientierte
Produktion
• Kreislaufwirtschaft statt Wegwerfproduktion
• Umstellung auf Klima und Umwelt schonende
ökologische Anbaumethoden und artgerechte Tierhaltung
• Umweltbewusste Ernährung, v.a. Reduzierung des
Fleischkonsums
• Für den Schutz und Erhalt der Artenvielfalt,
Stopp der zerstörerischen Rodung der Regenwälder
• Verantwortung für Klimaflüchtlinge
Reihen wir uns ein in die weltweite Bewegung für die
Rettung der Umwelt und des Weltklimas
mit einer gemeinsamen Kundgebung um 12:30 Uhr
an der Porschekanzel in der Essener City
mit Dialoggesprächen und Infoständen
Initiativgruppe Weltklimatag 2016
v.i.S.d.P.: Marie-Rose Joos, Johannastr. 49, 45130 Essen

 

aufruf_weltklimatag_2016_final

Download (PDF, 70KB)